Erfolgreiche Adventskonzerte am 17./18.12.2016

Mit anspruchsvollen Konzerten begeisterte das Blasorchester unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Georg ter Voert die an beiden Tagen zahlreich erschienenen Besucher und stimmte sie mit feierlicher Musik auf die kommenden Weihnachtstage ein. Das Spektrum von feinen Harfenklängen bis hin zu majestätischen Fanfaren zeigte wieder einmal die Vielseitigkeit des Orchesters.

 

Freuen Sie sich schon jetzt auf ein abwechlsungsreiches, anspruchvolles Konzert in der Bartholomäuskirche zum Abschluss des Jahres! Stadtmusikdirektor Georg ter Voert hat wiederrum ein ganz besonderes Programm mit bekannten Werken ausgesucht.

Höhepunkte werden der bekannte "Tanz der Ritter“ aus dem Ballett „Romeo und Julia“ von Sergei Prokofjew, die sinfonische Dichtung „Finlandia“ von Jean Sibelius sowie Filmmusik aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ von Karel Svoboda sein.

Am vergangenen Sonntag, den 21. Februar 2016 hatte unser Jugendorchester den ersten Auftritt in diesem Jahr und konnte dabei gleich so richtig zeigen, was in ihm steckt!

Music makes friends - hieß die von der Musikschule organsierte Veranstaltung, bei der die Jugendlichen zeigen konnten, dass MUSIK VERBINDET. Den zahlreichen Besuchern in der Stadthalle wurde von verschiedenen Besetzungen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Das Jugendorchester unter der Leitung von Anja Kratzig trat nach der Pause auf und führte die fünf ausgewählten Stücke einwandfrei auf. Das war ein vielversprechender Auftakt für das Jahr 2016.

 

Am 8. April startete das Jugendorchester (kurz: Jubo) in sein erstes Probenwochenende zur Jugendfreizeitstätte am Breitenauer See.

Mit vollen Autos ging es am Freitagnachmittag am Parkplatz des Probelokals los. Nachdem wir das Haus dort eingenommen hatten, starteten wir auch schon mit der ersten Gesamtprobe. Zuerst gab Anja, später dann Georg den Takt an. Abends wartete nach einem deftigen Vesper auch schon „das Sofa“ auf die Kinder und Jugendlichen. Aber davor wurde noch ein witziger Früchte-Kanon unter der Leitung von Britta einstudiert, der am nächsten Abend gleich weiter gedichtet wurde.